Category: digital

Machtwissen war einmal, heute ist Teilen angesagt – zum Glück!

Wir bloggen nicht einfach nur, weil wir erklären wollen was wir tun. Wir bloggen vor allem, weil es eben zu unserer Kultur gehört, zu unserem Selbstverständnis dass Wissen nur mehr wird, wenn man es teilt.

(Dieser Beitrag erschien im Original auf mantro.net)

Jeder von uns hat sich die Digitalbranche als Arbeitsort ausgesucht, weil wir grundlegend neugierige Menschen sind. Der Zugang zu Wissen und Menschen in der ganzen Welt hat uns schon in unseren Kinder- und Jugendzimmern fasziniert. Wir sind in dem Selbstverständnis aufgewachsen, dass Wissen eine freie Ressource sein sollte.

Heute wissen wir viel über das Web, Code, Netzwirtschaft und Märkte. Aber dieses Wissen hat eine nie da gewesen kurze Halbwertszeit – es reicht nicht mehr einmal zu lernen, wie SEO funktioniert, ein gutes Interface aussieht oder ich die Architektur einer App aufsetze.

Die Computer-Maus hat 15 Jahre gebraucht, um zum Massenprodukt zu werden. Ein Interface-Designer hatte also 15 Jahre Zeit sich langsam der Maus anzunähern. Heute ändert Google seinen Algorithmus über Nacht – und schwups – ist das Wissen eines SEO-Experten von 100 auf 0 gerutscht (ja, ja – leicht übertrieben, aber ihr wisst was ich meine).

Wenn wir uns einem neuen Thema annähern, versuchen wir Analogien zu finden: Welche Märkte funktionieren ähnlich, welche Produkte haben ähnliche Touchpoints beim User, gab es einen ähnlichen Fall schon mal in der Geschichte? In diesen Projektphasen konsumieren wir so viel Information, wie möglich. Einen Großteil dieser Information nehmen wir aus Blogs: echte Erfahrungen von echten Menschen.

Uns ist es darum wichtig auch selbst Wissen zu teilen. Nicht nur mit unseren Kollegen, sondern mit jedem, den es interessiert. Im Glauben der Machtwissen-Menschen (also all jene, die immer alles geheim halten müssen, um sich einen Vorsprung zu verschaffen) verschenken wir damit einen Wettbewerbsvorteil. Richtig ist aber, dass Produkte schneller entstehen, schneller erfolgreich werden, wenn wir möglichst viel Feedback bekommen. Darum validieren wir Annahmen stets so öffentlich wie möglich. Somit sind wir viel schneller, als jeder andere, der im stillen Kämmerlein vor sich hin arbeitet – diesen Vorsprung wird er niemals aufholen.

OMG – ich habe meinen Lebenslauf zerstört

Ich hatte heute eine sehr kurze Nachricht in meinem Xing-Postfach:
“Der dritte Job in acht Monaten?“

Klingt ganz schön nach Vorwurf, oder?

Meine Antwort:
“Ich bin eben schnell im Pivotieren.“

Schule und Uni haben uns beigebracht, wie wichtig Job und Sicherheit sind. Unser Lebenslauf sollte einen roten Faden haben, wir sollen uns spezialisieren, gute Noten und strategisch gewählte Arbeitgeber haben.

Tja, Ziel verfehlt.

Continue reading

Liebes Hamburg,

vielleicht hast du es schön von den Straßen gehört – ich gehe fort. So spontan wie du vor zwei Jahren mein zu Hause wurdest, verlasse ich dich auch wieder. Ich weiß, ich habe viel gemotzt mit dir: Über deine äußerst homogenen Stadtviertel, deine Akademiker, deine Werber, deine rücksichtslosen Radfahrer, die Städteplanung, die verwobene Politik einer Stadt, die ein Land sein möchte, deine Selbstverliebtheit, die Kotze vor der Tür am Sonntag Morgen, dein innerstädtisches Museumsdorf am Schulterblatt.

Continue reading

Wir haben eine Wahl

Die letzten Tage habe ich mir viele Gedanken zur Diskussion um Köln gemacht. Am meisten getroffen hat mich dieser Satz: “Meiner kleinen Schwester sage ich, dass sie auf den Boden gucken und schnell weiter gehen soll, wenn sie sieht, dass ihr eine Männergruppe entgegen kommt, auf die die eben genannten Kriterien (eigentlich genau diese Kriterien: schwarze Haare, dunkle Augen, breitbeiniger Gang, Bock auf Stress) zutreffen” von Antonia Baum in der F.A.Z.

Continue reading

Good Vibes Only

no half dreams, no half lives

“Lust will always walk into your life wearing love’s dress. And you will fall for her every damn time.”

- Erin Van Vuren (via lovelustquotes)
Posted: February 4, 2018, 2:40 am
“I have found that if you love life, life will love you back.”

- Arthur Rubenstein
(via wordsnquotes)
Posted: February 4, 2018, 2:40 am
Posted: January 29, 2018, 6:55 am


















nateswinehart:

You gotta have a plan…

Posted: January 18, 2018, 7:09 am


geyashvecova:

Art G.Shvecova (Design graphics - Blue rainbow night_050118)

Posted: January 14, 2018, 10:04 pm




kvlt-ov-romance:

INVASION

Posted: January 5, 2018, 6:15 am


















crossconnectmag:

Cubism Meets Graffiti in Works of Denis Gonchar

Denis Gonchar is a very talented Ukranian digital artist from Dnipropetrovsk. His illustrative work and richly-colored style are simultaneously realistic and abstract. Check out some of his works on his Instagram.


Our archive is the treasure chest. Just open it and you’ll see.

posted by Margaret

Posted: January 1, 2018, 7:43 am

Street art by WD


Street art by WD


Street art by WD


Street art by WD


Street art by WD


Street art by WD


Street art by WD


Street art by WD


Street art by WD


Street art by WD

crossconnectmag:

Street art by WD

 WD (Wild Drawing) was born and raised in Bali, Indonesia, and has degrees in Fine Arts and in Applied Arts. He started off as a street artist in 2000 and from that time he spends most of his time to work in the streets, even though he never stopped working in his studio. Currently, he lives and works in Athens, Greece.

Check our Facebook for more original art.
Posted by Very Private Art

Posted: December 27, 2017, 12:19 am
Posted: December 25, 2017, 10:10 pm


















crossconnectmag:

Photomanipulations by Justin Peters

Justin Peters (featured previously) is a German digital artist who merges reality with his imagination. Check out his portfolio and Instagram.


View similar posts  | selected by Margaret via

Posted: December 23, 2017, 10:29 pm
Posted: December 21, 2017, 6:10 am


















crossconnectmag:

Awe Inspiring Urban Art by Li-Hill

Li-Hill is a Canadian artist who also works from New York, NY. He has a degree in fine art. His works are delicate and yet raw and visceral. Li-Hill’s works have a great sense of movement.  They can be seen around the world. In addition to murals and street art he also produces installations and works on paper. Check out Li-Hill’s Instagram to see more of his work.


See more art that moves on our Instagram, Twitter, and Facebook  Page.

Posted by Lisa.

Posted: December 21, 2017, 6:10 am


tomcolbieart:

White Bear
#astronaut #tomcolbieart #digitalart #fineartprint #dreamscape #spacemen #bear

Posted: December 21, 2017, 6:09 am

Thank you Internet

Christmas is time to say thank you. Saying thank you is actually something I really like. Even though I feel all of us need to say that more often.
Today I would like to say thank you to the internet. The internet saves me every day, fixing a lot of my bad qualities, also I would be probably unemployed without this wonderful place.
So: Thank you internet! Thanks to all those developers who make it this awesome place.

Continue reading